Rückmeldung nach Datenpflege

iShares S&P 500 Information Technology Sector UCITS ETF 

A142N1

Ich habe gerade die Sektoren aus dem Factsheet übertragen und in die Datenpflege reingehackt. Angezeigt werden natürlich noch die alten Daten, weil meine Eingabe (sicherlich) erst auf Plausibiltät geprüft wird, bevor die Daten freigegeben werden.
Außer täglich nachschauen... gibt es eine Möglichkeit zu sehen, ob die Daten angenommen wurden oder abgelehnt wurden? (Wenn abgelehnt, der Grund warum?) Wie lange dauert in der Regel so ein Daten-Prüfung?

Zumindest könnte ich mir vorstellen für eine Hand voll ETF die Daten reinzuhacken. Nur ohne Rückmeldung ist das irgendwie doof. Man weiß nie, ob es angenommen wurde oder nicht...
Like Comment

Tschechische Republik

  Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF - USD DIS - IE00B3VVMM84 | A1JX51 | ETF

Ich wollte gerade bei dem ETF die % der Länder aktualisieren. Da sind 0,1% Tschechische Republik mit drin. Ich habe alle Länder mit C (Czech) oder T (Tschechische Republik) durch, aber das Land gibts irgendwie nicht zum Auswählen...
Hallo Community,
ich erhoffe mir von diesem Beitrag etwas Feedbeack, der meinen Dschungel vielleicht erhellen kann. Ich bin Mitte 40 und habe erst vor relativ kurzer Zeit begonnen, mich für Aktien und ETFs zu interessieren. Daher würde ich mich noch als (blutigen) Anfänger einschätzen. Ich für mich selbst habe einfach mal angefangen, ein paar Einzelaktien und ETFs zu kaufen. Mehr oder weniger relativ planlos.

Darüber soll primär hier aber garnicht gehen, sondern um das Depot meiner Mutter. Sie hat sich nie groß mit Geldanlage auseinandergesetzt und einfach bei der Bank gesagt, sie möchte ihr Geld anlegen (und das soll relativ sicher sein) und das gekauft, was ihr vorgesetzt wurde. Über die Kosten der Produkte und andere Dinge wie Performance hat sie sich nie einen Kopf gemacht. Die ersten Positionen wurden ca. 2008 gekauft. Durch mein erwachtes Interesse an Aktien, habe ich ihr Depot ab 10/2018 mal visualiert. Geschätzt 2/3 der Zeit seit 10/2018 war es im Minus und nur Dank der letzten 6 Monate ist ein bischen Rendite zusammengekommen. Über 3 Jahre gerechnet unter Abzug der Inflation ist das gefühlt mehr oder weniger eine schwarze Null. Auf der anderen Seite sind da auch viele Produkte mit Rentenfonds usw. drin, die relativ sicher sind und Aufgrund des geringen Risikos auch wenig Rendite bringen. Wir sind uns jetzt einig, dass wir von den teuren Fonds auf ETFs umsteigen wollen. Für einige Positionen ist die Sache relativ einfach, sage ich mal.

35% des Portfolios könnte man wiefolgt ersetzen:
- Deka Dividenden Strategie -> Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF - USD DIS (A1T8FV)
- Deka-Industrie 4.0 -> iShares Digitalisation UCITS ETF - USD ACC (A2ANH3)
- Deka Fonds -> irgendeinen DAX-ETF oder sowas wie Lyxor Core STOXX Europe 600 (DR) UCITS ETF - EUR ACC (LYX0Q0)
- Multi-Invest (Rentenfond komplett umschichten) -> Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

Die restlichen 65% sind ja in Deka-BasisAnlagen und einem DekaImmobilien-Fond für Europa. 
(Die Deka-BasisAnlage sind Fonds die einen Teil in Aktien und den andere Teil in Rentenfonds, kurzfristige Geldanlagen, usw. anlegen.)

Irgendwie habe ich auch Hemmungen alles in ETFs zu investieren. Der nächste Corona-Knick kommt bestimmt... 

Was würdet ihr mit so einem Portfolio machen? Oder jemand raten der Euch danach fragt? Sind diese Deka-BasisAnlagen und dieser ImmobilienFond heute noch zeitgemäß/was sinnvolles?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

https://app.parqet.com/p/60fecb0432118f003915281d
Like Comment